URO

AutoMUM

Universität Rostock

Total control.

Im Rahmen von AutoMUM wird die Universität Rostock ihre Fachexpertise im Bereich Regelungstechnik in die Grundlagenarbeit einbringen. Anschließend werden neue Methoden zur Modellgenerierung und zur Regelung flexibel strukturierbarer Unterwasserfahrzeuge erarbeitet. Neben der Realisierbarkeit der mechanischen Modularität des Fahrzeugdesigns muss der „Transformergedanke“ auch in die automatische Steuerung und Regelung des MUM einfließen. Außerdem werden darauf aufbauend Prognosemethoden untersucht, die in einer Abbildung der Eigen- und Fremdsicherheit großer autonomer Fahrzeuge vor dem Hintergrund einer fehlertoleranten Missionsführung münden.
Für den sicheren Betrieb eines großen unbemannten Fahrzeuges ist es notwendig, sich im Operationsgebiet vorausschauend zu bewegen. Ein Teilziel von AutoMUM ist entsprechend die Bewegungsvorhersage von Objekten im Operationsgebiet zur fehlertoleranten Missionsführung gekoppelter Systeme. Dabei werden alle zur Verfügung stehenden Informationen in die Generierung einer umfassenden Datenbasis einfließen. Die Entwicklungen werden abschließend im Rahmen der Erprobung mit einem Funktionsmodell validiert.

www.rt.uni-rostock.de

tkMS Atlas EVO URO TUB